Die Geschichte der Hirschau

Der Name „Hirschau“ geht auf den früheren Wildreichtum der Isarauen nördlich der Stadt zurück und ist seit 1808 auf den Stadtkarten eingetragen. Im Jahr 1840 eröffnete  hier ein Münchner Wirt die Gaststätte „Zum Hasenstall“ und versorgte die Arbeiter der „Maffei´schen Maschinenbauanstalt“ mit Speisen und Getränken. Zwanzig Jahre später wurde sie bereits als Ausflugslokal in einem Reiseführer erwähnt und ist heute immer noch ein beliebtes Ziel von Spaziergängern und Ausflüglern.

 

Anfang des Jahres 2013 wurde die Hirschau renoviert und erstrahlt unter der Leitung der neuen Eigentümer, der Familien Hagn & Spendler, in neuem Glanz.

 

Frisch renoviert wird die Hirschau im April 2013 wiedereröffnet und bietet Ihren Gästen nicht nur eine gehobene Küche mit gekochten und gegrillten Spezialitäten vom Rind, sondern auch eine vielfältige Auswahl an bayerischen Gerichten in familienfreundlicher Atmosphäre.

Unser Hirschau Flyer zum Ausdrucken

Hirschau Flyer.pdf

Bildergalerien

Familie Hagn und Spendler

Eine Familie, ein Ziel - Höchste Qualität und bester Geschmack.

Unsere Mitarbeiter